Mittwoch, 5. September 2012

Meine ersten Glasperlen

Hallo ihr Lieben!
Heute zeig ich euch meine neue Hobbyleidenschaft…ich bin dem Glasperlenvirus verfallen. Ich habe immer Stunden damit verbracht bei Nicol oder bei Dawanda diese Glasträume mit jedem glänzenden Millimeter genau zu betrachten. Selbstverständlich habe ich auch als kleine Sammlerdame ein Trollbead Armband.
Ich habe mich immer gefragt, wie es funktioniert Glas zu „drehen“ und hatte nie in Betracht gezogen, eine kleine Glaswerkstatt zu Hause einrichten zu können.
Aber zum Glück habe ich den wundervollsten Mann an meiner Seite, der mich zum Sonntagsfrühstück mit einer Grundausstattung überrascht hat.


 Hier sind meine ersten sehenswerten Ergebnisse. Selbstverständlich sind sie noch nicht so perfekt groß und mehr künstlerische Effekte, als Punkte bekomme ich noch nicht hin ;)
 Zwischendurch sind mir bestimmt 3-4 Perlen gesprungen, da ich zu unsensibel ;) mit der Spannung beim Abkühlen und Wiederaufwärmen war.

 Bei dieser blauen Perle, wollte ich eigentlich Punkte unter klarem Glas hinbekommen, tja äh stattdessen habe ich es wohl meine Punkte wieder erhitzt und das ganze dann "verschlieren" lassen...
Öhmmm auch schick :)
Diese Perle sollte viele kleine Luftblasen haben. *hihi* eine ist dann auch drin...muss ich dann eben die Perle immer in die richtige Position drehen *lach*

Natürlich will ich euch auch meine "Kartoffeln" und gesprungene Desaster nicht vorenthalten. Großartig waren auch die beiden oberen Perlen. Die Grüne ist mir kupferfarben angelaufen und die Rote hatte eigentlich gelbes Glas drum herum.
Glas ist schon ein putziger Werkstoff. Ich habe mir daraufhin einen halbstündigen Vortrag von einem Chemielehrerkollegen angehört, wieso das passiert....dabei wollte ich doch nur wissen, wie ich das vermeiden kann ;)
Letztendlich arbeite ich zur Zeit an einen Kartuschenbrenner der Firma "Rothenberger" und die verbrennen relativ schmutzig. Wenn mich der Glasperlenvirus bis Weihnachten nicht verlassen hat, dann wird wohl bald mein erster Eingasbrenner unter dem Baum liegen ;)
So ich hoffe, dass ihr vielleicht auch noch ein paar Tipps für mich habt.
....offene Fragen wären z.B., wie bekomme ich "Glitzer" in Perlen, wofür sind Fritten (kommen die in die Friteuse ;)) und wofür sind Millefiori?
Ganz liebe Grüße eure Vivien
P.S.: Entschuldigt die bescheidene Fotoqualität...mein IPhone packt die Nahaufnahmen nicht :( Da muss ich wohl mal zur Kamera greifen demnächst.

1 Kommentar:

  1. Aber Hallo!!! Du hast Talent!
    Die sehen doch schon toll aus!
    Die Übung machts! ^^ Wirst sehen..!
    Und wie man Luftbläschen in eine Perle bekommt, wozu Fritten da sind oder Milefiore, das kann ich Dir gern erzählen! *g*

    Ich wünsche Dir auf jedenfall noch vieeeele wundervolle und kreative Stunden beim Perlendrehen!
    blessed be!!
    Teni

    AntwortenLöschen