Dienstag, 2. Oktober 2012

Samhain Night

Meine Kürbisseife!
Letzte Woche habe ich noch schnell meine "Samhain Night" Seife gesiedet, damit sie am 31.10. an Samhain (Halloween) auch fertig gereift ist.
Für dieses Seifchen habe ich einen Hokkaido Kürbis püriert.
Man sieht es dem Kürbis nicht an, aber er hat super Eigenschaften für die Hautkosmetik, nämlich Vitamin A und C und viel Zink für die Zellerneuerung..und der natürliche Zucker im Kürbis sorgt für Schaumberge.
Tussah Seide darf auch nicht fehlen ;)
Für den Swirl habe ich den Kleiderbügel wieder eingesetzt :) Duften tut das "schaurig schöne" Stück nach Kürbis, Schokolade und Vanille.
Die Farben dieser Seife sind komplett natürlich, das Orange ist von dem Hokkaido entstanden und die grünschwarze Schicht ist gemahlene Holzkohle...passend zum Samhain Thema ;)
Gemahlene Holzkohle ist sehr gut für die Haut, denn sie hilft überschüssigen Talg von der Hautoberfläche zu absorbieren und fungiert gleichzeitig als leichtes Peeling.
Dieses Seifchen wird auf jeden Fall passend zu unserer Samhain Feier im Badezimmer liegen. *freu*


Kommentare:

  1. Wow, wieder eine tolle Seife und du hast dir richtig viele Gedanken um die Inhaltsstoffe gemacht! Ich hab hier auch noch einen Kürbis liegen und heute das PÖ Pumpkin Pie geliefert bekommen... ;o)
    Wie hast du das gemacht, einfach den Kürbis püriert und in den SL gegeben?
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Hey du,
    ja habe bei ca. 900 g Fett 150 g gedünsteten/pürierten Kürbis verwendet und von der Gesamtflüssigkeitsmenge abgezogen. Den Kürbis habe ich vorher zu den Fetten gegeben und nochmal alles durchpüriert, dann danach die Lauge hinzugeben...hatte Bedenken, dass die Lauge den Kürbis frisst ;)
    Übrigens ich hatte Blitzbeton...also die Arbeit ist stressig ;)
    Viel Spaß!!!
    Liebe Grüße Vivien

    AntwortenLöschen