Freitag, 2. November 2012

DeShawn Marie Handcrafted Soap

Einfrieren von Kräutern und das Aroma erhalten
Ich habe einen ganz tollen Blog gefunden! Auf der Seite findet ihr super Rezepte und Anleitungen.
Besonders gut hat mir diese gefallen, da jetzt in der kalten Jahreszeit mir die frischen Kräuter aus dem Garten für Küche und Seifesieden sehr fehlen.
Hier ihre super Anleitung:

1. Frische Kräuter vom Markt oder aus dem eigenen Garten.
2. Kräuter waschen und gut hacken. Man kann natürlich auch ganze Stängel oder Blätter verwenden. Auf dem Foto sind die Kräuter fein gehackt.
3. Die Kräuter in eine Eiswürfelform legen, ungefähr 2/3 mit Kräutern gefüllt.
4. Man kann natürlich auch Kräutermischungen verwenden (Salbei, Thymian, Rosmarin)
5. Eiswürfelformen mit Olivenöl, oder ungesalzener, zerlassener Butter auffüllen. Für die Seifensieder unter uns man kann natürlich auch andere Öle verwenden, wie Kakaobutter etc.
6. Mit Frischhaltefolie abdecken und in die Tiefkühltruhe legen.
7. Nach dem Einfrieren die Kräuterwürfel z.B. in Tiefkühlbeutel oder Tupperware füllen und wieder in die Tiefkühltruhe legen.
8. Auf die Beutel und Tupperware aufschreiben, welche Kräuter und Öle drin sind ;)
9. Verwendung: Aufläufe, Ofenkartoffeln, Salate, Kräuterseife sieden und und und 

Die Kräuter sind gefroren sehr lange haltbar und ihr Aroma und die grüne Farbe bleibt in den Ölen super erhalten!

Viel Spaß beim Nachmachen!
Eure Vivien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen