Donnerstag, 14. November 2013

Aphrodite und Märchenwald


Meine beiden neuen Seifen.

Die erste ist eine klassische, edle Rosenseife mit Milch, Zucker und etwas Salz.


Über den Duft bin ich so richtig glücklich!

Sie riecht wahnsinnig betörend süß und sinnlich nach englischen Rosen, wie aus blühenden Gärten im Juli.
Ich kann sie kaum aus der Hand legen, da sie mich so sehr an den vergangen Sommer in meinem Garten erinnert.
Sie hat den Namen der griechischen Göttin Aphrodite wirklich verdient.


Über den Swirl habe ich mich beim Schneiden auch sehr gefreut.
Er ist schön fein und zart geworden.
Die beiden Rosè Töne sind gut zu erkennen.
Oben drauf sind noch ein paar Blütenblätter und ein paar Rosenknospen gefallen.


"Aphrodite"
(ein wundervoller Shop bei Dawanda, ich bewundere ihre Kreativität!!!)


"Märchenwald"

Ohhhh diese Seife ist so niedlich geworden!
Mit kleinen Fliegenpilzen kommt sie daher.
Ich gebe ja wirklich zu, dass ich ein absoluter "Siede-Muffel" bin, wenn es darum geht, dass ich in zwei Etappen sieden soll.
...und als ich letztens auf der Jagd nach Weihnachtsdeko war, liefen mir diese kleinen, roten Pilzchen über den Weg. 
Warum nicht?- Dachte ich mir, sie sind aus Plastik und können vom Seifenleim nicht angegriffen werden.
Also einfach mal ausprobieren.

Der Duft ist "Cider Web" von Sensory Perfection.
Wie der Name schon sagt...ein saftiger Duft von Apfelmost und einem warmen Hauch von Zimtgeruch.


Ein passendes Seifchen zur Weihnachtszeit. Mir gefällt der Duft, da ich eher der fruchtige Typ zu Weihnachten bin, viele schwere Gewürzdüfte sind mir meistens persönlich zu kräftig.


Noch ungeschnitten in der Form :)


Der Swirl ist durch einen "Tropfswirl" entstanden und danach bin ich mit einem China Stäbchen durch den Seifenleim gegangen. Leider haben sich dabei ein paar Luftbläschen eingeschummelt *grumpf*


Auf das Topping ist roter und ein wenig grüner Glitzer gefallen, ein Abend ohne Glitter geht einfach nicht in meiner Siedeküche ;)


Ich wünsche euch allen eine kreative Siedezeit, wir Seifensüchtigen sind ja jetzt vor Weihnachten besonders unserem Hobby verfallen. ;)

Ich verschwinde jetzt auch schon wieder hinter den Töpfen und siede die nächste Seife. :)

Eure Vivien

Freitag, 8. November 2013

Schokolade, Milch und Honig Seife

 
"SCHOKOLADL"
 
Meine erste Schokoladen Seife für die Weihnachtsproduktion. Sie sollte ein wenig nach Weihnachtsbäckerei aussehen, schön braun, wie Lebkuchen und oben drauf kleine Pralinen.
Diese habe ich mit M&P Seife vorbereitet, sie duften nach dem PÖ Honigkuchen.
 
Die Seife selbst ist mit dem PÖ
 
Belgian Chocolate
und
Honig
 
beduftet.
 
Für den üppigen Schaum wurde sie mit viel Zucker gesiedet und ein wenig Salz, für eine harte griffige Seife.

 
"MILCH UND HONIG SEIFE"

 
Eine Seife 100% nur mit frischer Milch gesiedet.
Zwei Esslöffel Blütenhonig
und geriebene Bourbon Vanille.

 
Ich finde die schwarzen Vanillepunkte immer so niedlich, wenn eine Seife schön weiß ist.
Die Milch hatte ich eingefroren, damit habe ich immer gute Erfahrungen bei Milchseifen gemacht.
 
Duftet tut dieses zarte Milchseifchen nach dem PÖ
 
Honig und Marzipan
 

 
 
"SUGAR CHOC"
 
HMMMMMM dies ist die zweite Schokoladen Seife in einem etwas anderen Design.
Also dieses PÖ "Belgian Chocolate"  riecht sooo schokoladig, als wenn man an frischen warmen Brownies schnuppert.
 
 
Auch hier habe ich die Schokoladen Riegel mit M&P Seife vorher gemacht.
Das Topping hat außerdem ein paar rosafarbene Zuckerperlen und kleine Candy Jojobaperlen.

 
Leider haben sich ein paar kleine Luftbläschen eingeschummelt, aber ich liebe diese Seife trotzdem ;)

 
Ich wünsche euch ein kreatives Wochenende!!!
 
Eure Vivien

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Halloween Seife "Souls of Samhain"


Hallo meine Lieben,
ein kurzer Post noch vor der Hochzeit, am Samstag ist es soweit und ich bin mindestens genauso aufgeregt, wie fröhlich und voller freudiger Erwartungen!!!
Ich habe zwischen den ganzen Schleifen und cremefarbenen Menükarten meine diesjährige Samhain Seife gesiedet.


Das 33 % Rezept mit Kokosöl, Rapsöl und Olivenöl kam wieder zum Einsatz. Mit viel Zucker für Schaumberge und Sole für eine harte, griffige Seife.


Die Farben habe ich passend zur Zeit des 31. Oktober gewählt, für mich ist da die Kombination von Lila, Orange und Schwarz einfach ein Muss ;) Leider ist das Schwarz nicht so tief geworden *mist*
Als Topping habe ich Seifenchunks mit Kohle "gepudert".
Ich finde diese Kohlestückchen Optik recht passend geworden ;)


Ich wünsche euch von Herzen eine wundervolle Samhain Nacht!
Blessed be!
Eure Vivien

http://paganpages.org/content/2011/10/samhain-correspondences-4/

Montag, 23. September 2013

Lehrer Kalender im Tilda Stil

Hallo ihr Lieben!
Schon lange konnte ich keinen Post in meinem Blog mehr schreiben. *shame on me* 
Aber die Hochzeitsvorbereitungen und das Basteln der Einladungskarten und und und nehmen gerade sehr viel Zeit von mir in Anspruch.
Aber es ist ja auch eine sehr schöne Zeit!!!
Allerdings konnte ich es gestern nicht mehr mit ansehen, dass mein Kalender für die Schule so furchtbar langweilig aussah. 
Da ja Lehrerkalender bekanntlich immer rot sind ;) bin ich mal auch bei der Grundfarbe geblieben.


Aber ich hoffe, dass dieser fröhlichere Lehrer Kalender etwas mehr Farbe in meinen Alltag zaubert.
Ich gebe zu, dass die Schleifen sicherlich nicht besonders praktisch sind, aber die Stoffhülle kann auch einfach umgeschlagen werden und dann schnell in der Schultasche verschwinden. ;)

Die Borte mit den kleinen küssenden Rehlein, habe ich letztes Jahr auf einem Weihnachtsmarkt gegen Seife getauscht, die ist einfach zuckersüß!
Der rechte Stoff ist ein Stoff von Tilda, bei dem rechten Stoff weiß ich es leider nicht mehr ganz genau, ich habe ihn auf jedem Fall vom holländischen Stoffmarkt in Hannover.

Ich mache mich jetzt auf in den Garten und klettere in den Zwetschgenbaum, heute backe ich Zwetschgendatschi für meinen Mann, der Heimweh nach Bayern hat ;)

Eure Vivien



Mittwoch, 21. August 2013

French Rose

Eine neue Seife ist entstanden!
Nach dem Rezept von Dandelion mit Kokosöl, Rapsöl und Olivenöl zu gleichen Teilen.
Stearinsäure, 5% Salz, 10% Zucker.
Den Link zu ihrem tollen Blog mit vielen anderen Rezepten findet ihr links in der Toolleiste auf meinem Blog.
 

 
 
Ich muss sagen, ich bin total begeistert von dem Rezept, lange flüssig, schnell ausformbar und die Seife fühlt sich schön griffig und hart bereits am nächsten Tag an, ach ja und keine Sodaasche ;)
 
Duft: Rose, Maiglöckchen, Hyazinthe und Jasmin
 
Ein sehr, sehr weiblicher Duft passend zu den Farben der Seife.
 
 
 
Der Fleur de Lys Stempel ist ein ganz normaler Stempel aus dem Bastelladen mit etwas Bronzemica gepudert. Eine kleine Rosenknospe musste natürlich auch noch drauf.
Entschuldigt bitte das ich die Kanten noch nicht versäubert habe, aber ich wollte die letzten Abendsonnenstrahlen für die Fotos einfangen. :)
 

 
In den nächsten Tagen kommt eine Lavendel Seife mit Neroliduft und Rosenwasser.
 
Bis demnächst
eure Vivien

Sonntag, 28. Juli 2013

Karotten Kokosnuss Seife

 
Meine Karotten Kokosnuss Seife
 
Ich hatte ein sehr böses Erwachen beim Ausformen dieser Seife :(
Ich hatte zwischen die helle und die dunkle beduftete Schicht eine sehr dünne Schicht Kakaopuder gepudert.
Während des Verseifungsprozesses ist irgendwas sehr Seltsames passiert.

 
Die helle Schicht hatte sich nach außen gewölbt und die untere dunkle nach innen und in der Mitte war dadurch ein Tunnel entstanden.*seufz*
Die beiden Schichten fielen also auseinander bis auf die beiden ersten Stücke.
 
Ich war vielleicht frustriert, ich habe dann nur noch den unteren Teil der Seife verwendet und mit meinem selbstgemachten Göttinnen Stempel verziert.
 
 
 
Sie duftet dafür ganz wunderbar nach "Lemon Meringue Pie" von SP.
Dieser Duft ist ganz yummy, sehr zitronig, süß, knusprig.
Aber er verfärbt sehr braun, wie gesagt der untere Teil der Seife ist nur beduftet und war ebenfalls nicht gefärbt!
 
Tja ich bin immer noch unglücklich über das Zerbrechen der Seife und sie ist nun keine Schönheit mehr...dafür glänzt sie mit ihrer hohen Überfettung und ihren Inhaltstoffen, wie Karotten und Kokosnussmilch, und wie gesagt der Duft ist lecker.
 
Genießt noch den warmen Sonntag bei einem leckeren Stück Kuchen und einem Tässchen Tee oder Kaffee!!!

Dienstag, 16. Juli 2013

Polka Dots Soap

Hallo ihr Lieben,
heute habe ich eine zuckersüße Seife für euch, bei der auch mal zur Abwechslung alles so geworden ist, wie ich es mir vorgestellt habe *yipehh* :)
 
Sie kommt mit allerlei leckeren Zutaten daher, wie Mandelöl, Sheabutter, Kokonussmilch und Zucker.

 
Der Duft ist eine süß, pudrige Mischung aus "Baby Powder" und "Marzipan".

 
Die Farben sind ganz artig gewesen und es gab keine bösen Überraschungen ;)

 
Leider fehlt mir noch ein passender Name für diese Seife, habt ihr eine gute Idee?
 
Liebe Grüße
eure Vivien

Sonntag, 7. Juli 2013

Haarseife mit Bier

Meine erste Haarseife!

Endlich habe ich meine erste Haarseife gesiedet.
Ich habe sehr feines, langes Haar, welches ich rot färbe, mit anderen Worten: trockenes, strapaziertes Haar.
Das ist eine wahre Herausforderung für jede Haarpflege ;)
Wirklich überzeugt hat mich die Chemieindustrie der Haarpflege nicht, leider waren Haarseifen bei mir bis jetzt auch nicht perfekt.
Ich hatte nach dem Waschen häufig leicht fettige Ansätze, die Spitzen waren super :/
Schwierig, schwierig ;)

Diese Haarseife habe ich zu 3 % überfettet.
Folgende Öle kamen in den Topf:
Kokosöl
Mandelöl
Distelöl
Rizinusöl
 
Die Lauge habe ich mit eingekochten Dunkelbier angerührt. Bier soll ja hervorragende Haarpflegeigenschaften besitzen und da ich schon kein Alkohol trinke, kommt es bei mir auf den Kopf ;)

Für den Duft und für eine positive Wirkung in der Haarpflege habe ich nur ätherische Öle benutzt:
 ätherisches Rosmarinöl
ätherisches Orangenöl
ätherisches Lavendelöl
ätherisches Lemongrasöl
 
Zum Einsatz kam auch zum ersten Mal mein selbstgemachter Stempel aus Fimo. Ich habe gestern Abend drei Stempel gemacht. Eine Spirale (auf der Haarseife zu sehen), eine Göttin und ein Triple Moon.
Die anderen Stempel werde ich euch dann ganz bald zeigen :)

Samstag, 6. Juli 2013

Tutorial Karotten Kokosnuss Seife

Hallo ihr Lieben,
ich habe gerade eine traumhafte Seife schlafen gelegt.
Der Seifenleim war so artig, dass ich das Rezept unbedingt mit euch teilen möchte, vielleicht hat der ein oder andere Lust sie Nachzusieden :) Meine Seifenrezepte stelle ich alle selbst her, wenn ihr diese nachsiedet, überprüft alles nochmal genau und rechnet alles nochmal durch.
Ich gehe nicht mehr genau auf die wirklich wichtigen Sicherheitsbedingungen ein, die ihr beachten müsst, wenn ihr Seife im CP Verfahren siedet. Dazu blättert einfach in meinen anderen Tutorials, oder stellt mir sehr gerne Fragen dazu, ich werde mich bemühen alle zu beantworten!
 

Erstmal ein paar grundlegende Informationen zur Herstellung von Karotten Seife.

Man verwendet ungefähr 42 Gramm Karottenpüree (1,5 oz) auf 453 Gramm (1 Pound) Öle, entschuldigt die krummen Zahlen, aber das Umrechnen erzeugt immer diese Zahlen ;)
 
Karotten sind wahre Wunderkinder in der Welt der Schönheitspflege. In ihnen befindet sich besonders viel Vitamin A. Dieses sorgt für kräftiges Haar und eine schöne Haut.
Hat der Körper zu wenig Vitamin A zur Verfügung, kann dies schlimmstenfalls zur Austrocknung der Oberhaut führen. Zusätzlich ist das in den Karotten enthaltene Betacarotin ein wichtiger Stoff zum Schutz und Regenerierung für die Körperzellen. Karottensaft entfaltet sogar eine antiseptische Wirkung, wenn man ihn äußerlich anwendet.

Das Karottenpüree kann man ganz einfach mit geschälten, weich gekochten Karotten herstellen. Dazu einfach die weichen Karotten mit dem Pürierstab zerkleinern und danach durch ein Sieb streichen, damit auch die letzten Stücke verschwinden. Danach abkühlen lassen.
Man hat ja noch genug zu tun ;)

Nun die Kokosnussmilch abwiegen: 150 ml Kokonussmilch
Diese vermischen mit 250 ml kalten Wasser evtl. Eiswürfel verwenden.
Diese Flüssigkeit werden wir nachher zum Anrühren der Lauge verwenden.

Folgendes Rezept habe ich verwendet:

150 ml Kokonussmilch (KM verleiht der späteren Seife ein supercremiges Hautgefühl, ich liebe einfach Kokosnussmilch in Seife!!!)
250 ml Wasser
400 Gramm Fettstange (Mischung aus Kokosnussöl und Rapsöl)
200 Gramm Sheabutter (Die Sheanuss hat einen hohen Anteil an unverseifbaren Fetten und ist deswegen besonders pflegend.)
60 Gramm Mandelöl (Ein tolles Öl für trockene Haut. Ich habe es aus einem Asialaden. Vorsicht bei Nussallergikern!!!)
40 Gramm Rizinusöl (Schon 5% reichen aus für Schaumberge bei der späteren Seife.)
100 Gramm Distelöl (Ein sehr hautpflegendes Öl, macht jedoch die Seife weich.)
100 Gramm Olivenöl (Das Gegenstück zum Distelöl, macht die Seife hart ;))
25 ml Duft (Duft von SP "Lemon Meringue Pie" ein Hammerduft, super zitronig und knusprig, leider verfärbt er die Seife braun, deswegen habe ich den Seifenleim geteilt...dazu später mehr.)
104 Gramm NaOH (für eine 14% Überfettung...diese Seife wird eine Pflegebombe!!!)

Das NaOH mit der Kokosnussmilch und dem kalten Eiswasser verühren, meine Lauge verfärbt sich immer gelb, wenn Kokosnussmilch dabei ist...also keine Panik ;)
Abkühlen lassen, immer mal wieder rühren. Die Lauge wird nach einer gewissen Zeit suppenartig, dass ist OK.

Die Fette abwiegen und einschmelzen, kräftig mit dem Pürierstab die Lauge, das Karottenpüree und die Öle vermischen.
Da ich zwei Schichten später machen möchte und die eine hell bleiben soll, habe ich ein Viertel des Seifenleims abgenommen und unbeduftet gelassen. Diesen Teil habe ich noch etwas mit Titandioxid aufgehellt.
Den restlichen Leim habe ich mit Kupfer Mica gefärbt, aber wie gesagt, das Duftöl von SP verfärbt stark, mal sehen wieviel Farbe nachher noch zu sehen ist ;)
 
Die Kastenform habe ich mit einem Stück Blümchentapete ausgelegt, ich hoffe ich bekomme ein schönes Muster in der Seife :)
 
Nun den orangefarbenen Teil in die Kastenform geben. Ich habe eine Kakaopuderschicht auf die Seife gepudert und dann ganz vorsichtig den hellen Seifenleim oben herauf gelegt.
Noch ein paar Ringelblumenblüten darauf und fertig :)
 
Nun schläft die Gute, ich werde euch sofort die Bilder hochladen, wenn ich sie schneiden konnte...ich bin schon ganz gespannt!
 
Liebe Grüße und ich wünsche euch ein sonniges Wochenende und genießt die wunderschönen Blumen, die draußen um die Wette blühen!!! ;)
Eure Vivien

Samstag, 15. Juni 2013

Tudor French Hood


Hallo ihr Lieben,
heute habe ich etwas aus meinem Nähzimmer für euch.
Für eine Kundin habe ich diese French Hood genäht.


Sie hatte sich passend zu ihrem traumhaften Kleid eine passende Hood gewünscht. Daraufhin bin ich lange nach diesem cremefarbenen Brokatstoff auf der Suche gewesen.
Leider kann man das auf den Fotos nicht so genau sehen, dass in dem Brokatstoff stilisierte Blüten gewebt sind.


Verziert habe ich sie mit einer wunderschönen, goldenen Brokatborte und einer goldenen Perlenbogenborte. Damit das Gesicht schön umrahmt wird von dem oberen Perlenrand. Ich habe da eine wenig abgekupfert von dem Film "The other Boleyn girl".


In Handarbeit habe ich zusätzlich Perlen und ein Medaillon aufgenäht.
Den Schleier habe ich aus cremefarbenen Seidenchiffon genäht, der ungefähr bis zur Hälfte des Rückens fällt.
So eine French Hood versehe ich mit Seidenbändern zum Schließen im Nacken, damit sie jeder Dame von Stand passt ;) Außerdem hatten die Damen in der Tudor Zeit keine Gummibänder ;).


Ich danke meiner lieben Kundin für diese wunderschönen Bilder, es ist so schön seine Arbeit getragen zu sehen und dazu mit einem so prunkvollem Kleid!!!

Übrigens wer Interesse an einer individuellen Anfertigung von mir hat:

Übrigens tut es mir sehr leid, dass es im Moment hier so still geworden ist, aber in 5 Tagen ist die standesamtliche Hochzeit!!! *freu*
Ich bin schon in voller Vorfreude und total aufgeregt!!!
Vielleicht schaffe ich es danach ein paar Fotos von meinem Kleid einzustellen. :)

Liebe Grüße und ich wünsche euch einen schönen Sonntag!
Eure Vivien


Samstag, 18. Mai 2013

Italian Heaven

 Diese Seife wurde mit einem großen Schwups luxuriösen Aprikosenkernöl, nativen Olivenöl aus Italien,  Rizinusöl und Kokosöl für reichhaltigen Schaum gesiedet.
Zusätzlich habe ich reichlich Seide in der Lauge aufgelöst, für ein schönes, seidiges Hautgefühl,- ich liebe einfach Seide in Seife!!!

Beduftet habe ich sie passend zu ihrem Namen mit ätherischen Ölen von Basilikum, Rosmarin, Zitronenmelisse und etwas Parfumöl "Green Tea".
Also alle Kräuterdüfte, die sich an den italienischen Sonnenhängen wohl fühlen würden.
Dieser Duft ist einfach atemberaubend, die Seife liegt jetzt zum Reifen bei uns im Bad und sie verströmt dort ihren frischen, fröhlichen und würzigen Duft.
Sogar mein Verlobter war ganz hingerissen von dem Duft...und er ist wirklich eine schwierige Person, was Düfte angeht ;)


Der Swirl ist übrigens ein Tiger Stripe Swirl, nur jedoch oben und unten mit hellblauer Schicht bedeckt.
Ich wollte einen blauen Himmel mit den Farben eines romantischen Sonnenunterganges.
Die Sternchen sind noch von meiner "Monkey Farts" Seife über gewesen.



Ein paar letzte Grüße aus unserem Garten, der gerade in dem warmen, feuchten Maiwetter regelrecht explodiert!
Mein einjähriges Beet von meinem letzten Geburtstag ist sehr gut angekommen und alle Stauden haben den harten, langen Winter überlebt. :)


Ich wünsche euch ein wunderschönes Pfingstwochenende, ich hoffe das Wetter spielt noch ein wenig mit, dass man vielleicht sogar mal im Garten Grillen kann.

Eure Vivien